Psycho-Onkologie

Psycho-Onkologie

Jede Krebserkrankung ist für die betroffene Patientin eine außergewöhnliche Situation, die mit schweren psychologischen Belastungen, Ängsten oder depressiven Episoden einhergehen kann.

Deswegen bieten wir unseren Patientinnen die Unterstützung des psychoonkologischen Dienstes an. Wichtige Themen, wie Umgang mit der Erkrankung, mit möglichen Ängsten in der aktuellen Situation sowie Sorgen über Veränderungen, die auf die Patientin zukommen, können besprochen werden.

Neben Gesprächen bieten wir auch Entspannungsübungen an, die entlastend wirken. Diese Entspannungsübungen sollen der Patientin helfen, sich in Zeiten von psychischer Anspannung selbst besser beruhigen zu können und ihren Körper wieder positiv wahrzunehmen.

Darüber hinaus vermittelt der psychoonkologische Dienst den Patientinnen auf Wunsch Kontakte zu weiteren psychosozialen/psychoonkologischen Anlaufstellen wie Psychotherapeuten, Beratungsstellen oder Selbsthilfegruppen.

Unser Angebot

  • Einzel-, Paar- und Angehörigenberatung zur Krankheitsbewältigung
  • Einführung in Entspannungsverfahren und geleitete Imagination
  • Psychoonkologische Beratung und Informationsmaterial für Patientinnen mit einer Krebserkrankung
  • Beratung über Anlaufstellen nach dem stationären Aufenthalt